Wetten, wir gewinnen gegen Ungarn? Die Euphorie im Land war selten so hoch wie vor Beginn dieser Fussball-Europameisterschaft. Es ist nicht mehr nur von der österreichischen Nationalmannschaft die Rede. Nein, „wir“ haben eine sensationelle Qualifikation gespielt und dürfen so viele Legionäre und erfolgreiche Stars in unseren Reihen zählen wie nie zuvor. Wir genießen Wertschätzung im fußballerischen Ausland und unsere Kicker sind am Markt gefragt wie selten. Wir haben einen Teamzusammenhalt der jeden ansteckt und den Mastermind mit Masterplan, Marcel Koller am Spielfeldrand. Wir träumen vom ganz großen Glück bei dieser UEFA Euro 2016 in Frankreich. Sogar der scheidende Bundespräsident Heinz Fischer hat verraten, dass sich gelegentlich die Finger zum Pfiff im Mund verirren, wenn er es auf der Tribünenbank vor Spannung nicht mehr aushält. Tja, wären da nur nicht die letzten beiden Testspiele gewesen. Ein 2:1 Sieg gegen Malta und eine 0:2 Niederlage gegen die Niederlande. Was hat das zu bedeuten? „Die“ Jungs sind wohl in einem Tief, Alaba und Fuchs überspielt, müde und unkreativ. Österreich ist bekannt dafür, sich schneller von der Woge der Euphorie ins Tal der Chancenlosigkeit und wieder retour zu katapultieren, als ein Fußballspiel dauert. Was sind nun unsere realistischen Chancen und was dürfen „wir“ uns von Janko, Arnautović und Junuzović erhoffen? Endloser Stoff für eine kleine Wette zwischendurch…

Die Fakten sind: zum ersten Mal in der langen Geschichte der Europameisterschaft hat sich Österreich aus eigener Kraft für eine EM-Endrunde qualifiziert. War es 2008 die qualifikationsfreie EM-Teilnahme als Gastgeberland, so konnte man diesmals mit 9 Siegen in Folge (nur das erste Qualifikationsspiel gegen Schweden ging unentschieden aus), und 28 von 30 möglichken Punkten souverän als Gruppensieger sein EM-Ticket lösen. Das fühlt sich verdammt gut an und darauf dürfen „wir“ stolz sein. Auch darf darauf vertraut werden, dass diese gewonnene Spielpraxis das Team nachhaltig geformt hat. Marcel Koller hat eine unglaublich konstante, spielfreudige, junge und positive Mannschaft geformt. Das erfolgreiche
4-4-1-1 Pressing mit hohem Tempo und enormer Laufarbeit wird europaweit gelobt. Dies lässt sich durch zwei nicht optimale (aber spielerisch durchwegs gute) Vorbereitungsspiele nicht zerstören. Auch die intensiven und kräftezehrenden Saisonen von David Alaba mit Bundesliga, deutschem Pokal und Champions League als Bayern-Stammspieler, sowie dem fulminanten Meistertiel von Christian Fuchs mit Leicester City in der Premier League können dem keinen Abbruch tun. Die Jungs sind Vollprofis und motiviert bis in die (als Fußballer fast gleichbedeutend mit der Spielleistung) top-gestylten Haarspitzen. Sie sind die körperliche Dauerbelastung gewöhnt, und wissen durch die intensive Spielpraxis auf Kommando Leistung abzuliefern. Darauf wollen „wir“ uns mal verlassen.

In der Tat gibt es in Sachen Konzentration und Genauigkeit bei Ballannahme, Abspiel und Abschluss momentan Luft nach oben. Diese Ungenauigkeiten können bei einer Europameisterschaft direkt bestraft werden und uns die berechtigen Hoffnungen schnell zerstören. Wetten, wir werden zu Turnierbeginn exzellenten Fussball präsentieren? Die Gruppenphase ist erklärtes Minimum-Ziel. Als Gruppenzweiter können wir Russland im Achtelfinale besiegen. Das Viertelfinale ist also realistisch. Traut ihr euch dagegen wetten? Dann beweist eure Prognosestärke auf bettilldone.com . Wie wäre es mit einer EM-Wettgemeinschaft unter Freunden? Mit der App von bettilldone habt ihr alles um zu wetten, ob auf David Alabas Kopf wirklich Karotten wachsen oder wie lange es dauert bis Lukas Hinterseer einmal ein Lächeln auskommt. So wird wetten unter Freunden zur Trendsportart dieses Sommers.

BetTillDone - Challenge accepted

Newsletter - Eine kleine Wette unter Freunden?!

Melde dich an und wir halten dich am Laufenden.

Yeah! Danke, wir halten dich auf dem Laufenden

Pin It on Pinterest

Shares
Share This